Der GFVO und die Arbeit der Freiwilligen

Der Gemeinnützige Frauenverein Olten engagiert sich schon seit der Gründung in der Freiwilligenarbeit. Viele Angebote sind mit der Zeit verschwunden oder sind in andere Institutionen übergegangen. Zur Zeit bietet der GFVO zwei Angebote an, welche nur mit der Arbeit von freiwilligen Helferinnen und Helfern bewältigt werden können.

 

Nesteldecken nähen

Eine Gruppe von Freiwilligen trifft sich einmal im Monat um Nesteldecken für demente oder betagte Menschen zu nähen. Diese Decken werden mit gespendetem Material genäht und anschliessend kostenlos an interessierte Alters- und Pflegeheime in der Region Olten sowie interessierte Spitäler abgegeben. Es können sich auch Personen melden, welche ihre Angehörigen noch zu Hause betreuen. Gerne geben wir auch ihnen Nesteldecken ab. Weitere Informationen finden Sie auch hier.
Weitere Auskünfte zu den Nesteldecken erhalten Sie von Liselotte Züllig.

Die Nesteldecken werden kostenlos abgegeben. Da wir aber trotz der vielen gespendeten Materialien Einkäufe wie z. B. das Vlies für die Decken einkaufen müssen, freuen wir uns über eine Spende auf das Konto des Gemeinnützigen Frauenverein Olten, 4600 Olten IBAN CH84 0900 0000 4600 2695 4 mit dem Vermerk "Nesteldecken".

Fokuspreis Alzheimer Schweiz

Von Demenz betroffene Menschen und Angehörige können immer wieder auf vielfältige Unterstützung zählen. Als Dank an die zahlreichen Helferinnen und Helfer für ihr Engagement verleiht Alzheimer Solothurn anlässlich des Welt-Alzheimer-Tags jährlich den Fokuspreis. Dieses Jahr wurde das Projekt „Nesteldecken für Menschen mit Demenz“ vom Gemeinnützigen Frauenverein Olten GFVO ausgezeichnet. Am 19. Oktober überreichte Alzheimer Solothurn einer Delegation der Näherinnen des GFVOs den mit CHF 2'000.- dotierten Preis im Rahmen einer kleinen Feier.

Die ehrenamtlich tätigen Näherinnen des Projektes „Nesteldecken für Menschen mit Demenz“ des Gemeinnützigen Frauenvereins Olten GFVO, nähen aus den gespendeten Stoffen und Materialen Nesteldecken und stellen diese demenzbetroffenen Personen kostenlos zur Verfügung. Jede Decke ist ein Unikat und wird mit viel Liebe und Kreativität genäht. Die Decken werden an demenzbetroffene Menschen die zu Hause leben aber auch an Alters- und Pflegeheime und Spitäler kostenlos abgegeben.

In seiner Laudatio dankte Ernst Zingg, Präsident Alzheimer Solothurn, den anwesenden sechs von insgesamt 14 Näherinnen des GFVO für das Engagement zur Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit Demenz und deren Angehörigen und würdigte diese herausragende Leistung mit der Übergabe des Preises und des mit der Auszeichnung verbundenen Preisgeldes von zweitausend Franken.

Preis des SGF

Die Freude war riesig, als wir die Mitteilung erhalten haben, dass das Projekt "Nesteldecken" den 1. Preis des SGF - Dachverband Schweizerischer Gemeinnütziger Frauen - erhalten hat. Ohne Feierlichkeit wurde uns die Urkunde zugestellt, welche jetzt unser Lokal an der Hauptgasse ziert. Die freiwilligen Näherinnen der Nesteldecken sind sehr stolz, dass sie diesen Preis, welcher mit CHF 1'000.00 dotiert ist, erhalten haben.

Wir arbeiten weiterhin fleissig an den Decken damit wir diese an Demenz erkrankte oder betagte Menschen kostenlos abgeben können.

Vorlesen im Altersheim

"Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie"

Im Projekt „Buch zu Besuch“ bringen Freiwillige alle paar Monate eine Auswahl an Büchern in sechs Alters- und Pflegheime in Olten und Umgebung. Schön ausgestellt auf einem Bücherwagen laden Gedichtbände, Romane und Sachbücher die älteren Menschen zum Schmökern ein, zum Lesen und zum Reisen auf dem fliegenden Teppich ins Reich der Phantasie.
Und für diejenigen Seniorinnen und Senioren, die selbst nicht mehr lesen mögen oder können, richten Freiwillige ab und zu kleine Vorleserunden aus.
Melden können sich Freiwillige aus allen Altersgruppen und Gesellschaftsschichten, die Freude an älteren Menschen, an Büchern und am Vorlesen haben. Sind Sie interessiert? Nehmen Sie direkt Kontakt mit Nathalie Mühlemann auf. Sie wird Ihnen gerne Ihre Fragen beantworten.

Alle Informationen zu diesem Projekt finden Sie auf unserem Flyer.